ambulante Chirurgie Regensburg

Die ambulante Chirurgie komplettiert mit der Sportmedizin und der hausärztlichen Versorgung das Leistungsspektrum unserer Praxis.

Unsere Praxis ist grundsätzlich konservativ ausgerichtet. Das bedeutet, dass wir (ambulante) Operationen weitestgehend zu vermeiden versuchen. Erst wenn durch eine konservative Therapie kein zufriedenstellendes Ergebnis erzielt werden kann, raten wir Ihnen zu einem Eingriff.

Leistungen der ambulanten Chirurgie im Überblick

Arbeitsunfälle (D-Arzt)

Unsere Praxis ist zugelassen und ausgestattet für die Behandlungen von Arbeits- und Wegeunfällen. Auch Schulunfälle werden mittels Durchgangsarztverfahren (D-Arztverfahren) behandelt.

Ambulante Operationen / Arthroskopien

Die meisten der von uns durchgeführten ambulanten Operationen sind sog. Arthroskopien (Gelenkspiegelungen). Hierbei werden durch sehr kleine Schnitte Instrumente sowie ein optischer Leiter (ähnlich einer Kamera) in das Knie eingeführt. Der Operateur kann so mit Hilfe eines Monitors in das Knie blicken und operieren.
Dr. Harlass-Neuking führt Arthroskopien, vor allem der Knie- und Sprunggelenke, im ambulanten OP-Zentrum des Castra Regina Center (CRC) durch.

Nachsorgeuntersuchungen nach Operationen

Nach Operationen ist es wichtig den Heilungs- und Genesungsprozess zu beobachten, um diesen optimal unterstützen zu können. Entsprechende Nachsorgeuntersuchungen führen wir in der Praxis durch.

 

Beratung zur Notwendigkeit operativer Eingriffe

Niemand lässt sich gerne operieren - schon gar nicht, wenn es nicht notwendig ist. Es ist also nur verständlich, wenn Sie gerne noch eine zweite Meinung gehört hätten, bevor Sie sich unters Messer legen. Oft führen auch konservative Therapien zur Schwerzfreiheit bzw. Heilung.

Röntgendiagnostik

Mit Hilfe der Röntgendiagnostik lassen sich knöcherne Strukturen darstellen. Sie wird eingesetzt zur Erkennung von Knochenbrüchen bei frischen Verletzungen aber auch bei chronischen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen.

Ultraschalldiagnostik

Mit Hilfe der Ultraschalldiagnostik, der sog. Sonographie, lassen sich Strukturen der Weichteile bildhaft darstellen. Sie wird beispielsweise zur Abklärung von Verletzungen und Erkrankungen der Muskeln, Sehnen und Gelenke eingesetzt. Die Untersuchung ist schmerzfrei und für den Patienten ohne Strahlenbelastung.

Wundverorgung

Bei größeren Schnitt-, Riss-, und Platzwunden muss u.U. genäht werden. Dies erfolgt nach Wundsäuberung unter lokaler Betäubung.

Außerdem versorgen wir Wunden nach Operationen und entfernen zum richtigen Zeitpunkt das ggf. vorhandene Nahtmaterial.

Zudem werden OP-Wunden in der Nachsorge beobachtet und ggf. versorgt.

Injektions- und Infusionstherapie

Wir führen in unserer Praxis diverse Injektions- und Infusionstherapien durch. Diese werden unterstützend zur Schmerztherapie eingesetzt.
Desweiteren bieten wir homöopathische und immunstimulierende Infusionskuren an. Bei Gelenkinjektionen verwenden wir auch knorpelaufbauende Präparate wie Hyaluronsäure oder führen eine Therapie mit Eigenblut durch.

Chirotherapie/Manuelle Medizin

Die Chirotherapie befasst sich mit Funktionsstörungen des Bewegungsapparates. Dazu zählt neben den Gelenken insbesondere auch die Wirbelsäule. Durch gezielte, sanfte Manipulation werden Blockaden oder Bewegungseinschränkungen aufgehoben und so die Beweglichkeit wieder hergestellt und Schmerzen gelindert.

ESWT (Extrokorporale Stoßwellentherapie)

Die extrakoporale Stoßwellentherapie (ESWT) zielt darauf ab, Verklebungen und Verkalkungen in Gelenken und Sehnenansätzen zu lösen und so die Ursache des Schmerzes und der Bewegungseinschränkung zu beseitigen. Darüberhinaus wird durch die Stoßwellentherapie der Zellstoffwechsel angeregt und so der Regenerationsprozess beschleunigt. In unserer Praxis kommt sowohl die fokussierte ESWT wie auch die radiale ESWT zur Anwendung.

Die Stoßwellentherapie kommt häufig zum Einsatz bei:

  • Kalkschulter
  • Tennis- bzw. Golferarm
  • Fersensporn
  • Achillessehnenentzündung